Vertrauensschadenversicherung

Kriminalität im Unternehmen: Weit verbreitet und oft unterschätzt

Kriminalität am Arbeitsplatz gefährdet Kapital und Liquidität der betroffenen Unternehmen. Bei Betrug, Untreue, Unterschlagung oder anderen kriminellen Handlungen durch Mitarbeiter oder andere Vertrauenspersonen übernehmen wir den dadurch entstandenen finanziellen Schaden.

Die Vertrauensschadenversicherung von Zurich schützt das Unternehmen Ihres Kunden vor finanziellen Schäden, wenn sein Vertrauen infolge von Delikten, wie Unterschlagung, Betrug, Untreue oder Urkundenfälschung missbraucht wurde.

  • Highlights

    Unsere Vertrauensschadenversicherung

    • kann eine Straftat nicht verhindern, schützt aber vor den finanziellen Folgen
    • leistet auch dann, wenn der Schadenstifter nicht identifiziert werden kann
    • leistet eine vorläufige Entschädigung vor endgültiger Feststellung der Leistungspflicht
    • bezieht auch mandatierte Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, sowie die Mitarbeiter der Kanzlei und die Familienmitglieder von Inhabern und Geschäftsführern in die Deckung mit ein
    • bietet für neu hinzukommende Mitarbeiter im laufenden Versicherungsjahr, bis zur nächsten Hauptfälligkeit, prämienfreien Versicherungsschutz
    • bietet eine Versicherungssumme, die pro Versicherungsjahr zweifach maximiert ist
  • Produktinfos

    Versicherungsschutz

    Die Vertrauensschadenversicherung bietet Schutz gegen Vermögensschäden durch vorsätzlich, unerlaubte Handlungen einer Vertrauensperson, wie zum Beispiel durch:
    • Betrug
    • Diebstahl
    • Unterschlagung
    • Geheimnisverrat
    • Urkundenfälschung
    • Computerkriminalität
    • Veruntreuung von Sach- und Geldwerten
    • Vermögensschäden, die einem Dritten zugefügt werden, für die Ihr Kunde schadenersatzpflichtig ist

    Versichert sind darüber hinaus Vermögensschäden, die durch außenstehende Dritte verursacht werden

    • strafbare Handlungen
    • Täuschungs- und Eingriffsschäden
    • Hackerangriffe mit Bereicherung
    • Phishing (Abfangen der Daten von Internetnutzern), Pharming (Umleitung auf gefälschte Webseiten)
    • Identitätsdiebstahl
    • Payment Diversion (Widerrechtliche Erlangung von Vermögenswerten unter Vortäuschung einer falschen Identität)
    • Man-in-the-middle-Angriffe (Übernahme der vollständigen Kontrolle des Datenverkehrs zwischen Netzwerkteilnehmern mit Bereicherungsabsicht)
    • Fake President (Widerrechtliche Erlangung von Vermögenswerten unter Vortäuschung einer falschen Identität)
    • Behinderung des Internethandels durch zielgerichtete Eingriffe in die EDV
  • Dokumente

    Verkaufsunterlagen zum Produkt

    Hier finden Sie Verkaufsunterlagen zum Produkt. Zum Download bitte das PDF-Icon anklicken

    Weitere Verkaufsunterlagen

    Weitere Verkaufsunterlagen, z.B. auch zu anderen Produkten aus dem Bereich Sach und Übergreifendes, sowie Anträge und Formulare finden Sie in unserer offen zugänglichen

    Dokumentenbibliothek Sach

    Weitere Dokumente, z.B. auch Bedingungen und Verbraucherinformationen, finden Sie im

    Marketing-Portal

  • News

    Alle News

    Eine Übersicht mit allen News - auch zu anderen Produkten und weiteren Themen - finden Sie hier.